Drucken

Willkommen und Abschied

2019 SPAZ 38

Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination sind die vier Eckpfeiler des Deutschen Sportabzeichens. Innerhalb dieser Bereiche sind die Anforderungen variabel. Seit vielen Jahrzehnten bietet der ETSV09 Landshut in der Sommer-Saison auf dem Vereinsgelände wöchentlich Trainingseinheiten, die auf das Ablegen des Sportabzeichens vorbereiten. Bei den erfahrenen und engagierten Trainerinnen und Trainern kann man die Prüfung auch gleich ablegen. Am 08.11. ernteten die Teilnehmer den Lohn ihrer Mühen: Im feierlichen Rahmen wurden ihnen in der Vereinsgaststätte des ETSV09 die Auszeichnungen überreicht.

Herz und Seele des Ganzen war seit vielen Jahren die Sportabzeichen-Referentin Anneliese Franz. Dieses Jahr verlieh sie das letzte Mal die Urkunden und Anstecknadeln in Bronze, Silber und Gold an die Sportlerinnen und Sportler. Vereinspräsident Karl Seidl dankte der Referentin mit einem Blumenstrauß und dem irdenen 09-Ehrenpokal herzlich für ihr Engagement.

2019 SPAZ 34

Die Arbeit der Sportabzeichen-Prüfer und Prüferinnen war in dieser Saison geprägt durch Sondertermine. Einer davon war ein Kindergeburtstag gewesen. Das 10-jährige Geburtstagskind hatte sich seinen Geburtstag als Sportabzeichen-Event gewünscht. Auch die Ministranten der Pfarrei St. Wolfgang hatten als geschlossene Gruppe das Sportabzeichen an einem Sondertermin abgelegt.

Doch nicht nur das nationale Sportabzeichen unseres Landes wurde überreicht. Großer Beliebtheit erfreut sich bei den Sportlerinnen und Sportlern auch das ÖSTA, das österreichische Sportabzeichen, dessen Obmann Alfred Riederer ist. Beim ÖSTA kommt man um das Schwimmen nicht herum! Unser Spezialist für exotische Abzeichen war zum wiederholten Male Thilo Laß, der das norwegische Sportabzeichen gemacht hat sowie das norwegische Schwimmabzeichen. Zwar kam kein Nobelpreis aus Oslo nach Landshut, aber dafür eine Bronze-Statue in Form eines Seepferdchens von ca. 20 cm Größe.

  

  

  

  

  

  2019 SPAZ 17                                             

Insgesamt wurden 149 Urkunden verliehen, darunter 23 Kinder, die sich im Rahmen des Landshuter Ferienprogramms angemeldet hatten. Diese Termine im August sind für die freiwilligen Helferinnen und Helfer aus dem Kreis verschiedener Abteilungen immer besonders arbeitsintensiv. Da der Bund und das Land Bayern von Zoll- und Polizeianwärtern auch einen Fitness-Nachweis verlangen, gehören auch viele von ihnen zu den Kandidaten. Die 09er sind stolz auf ihre Arbeit für das beliebteste Breitensportabzeichen und sie freuen sich schon auf die kommende Saison. Es bleibt zu hoffen, dass sich bis dorthin ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin für Anneliese Franz gefunden hat.

 

Text: Achim Reinhart    Bilder: Dr. Karl Greiner

Kategorie: Sportabzeichen
Zugriffe: 521